Aktuelles
Esoterikerforum.de

Willkommen auf unserer kleinen Seite - registriere Dich doch kostenlos als Mitglied! Damit kannst Du dann an Diskussionen teilnehmen und Kontakt mit anderen Usern aufnehmen!

Ich mag mein Lächeln nach wie vor nicht...

Fühlendes Herz

New Member
Registriert
22. Januar 2023
Beiträge
2
Hallo!

Seit meiner Kindheit hasse ich mein Lächeln.
Wie ein roter Faden zieht sich das Thema lachen durch mein Leben.
Ich hasse es, wenn Menschen lachen.
Lauthals lachen ist noch schlimmer.
Das erdrückt mich immer.
Angelächelt werden ist auch ganz schlimm.
Dann würde ich mich am Liebsten Auflösen.
Auf der einen Seite will ich ja lächeln, aber auf der Anderen Seite kann ich es nicht mehr.
Ich bin halb seelisch verrostet. Innerlich fühle ich kaum noch Freude.
Ich hasse diese Oberflächlichen Lachmünder, die so schämisch daher lachen.
Seit meiner Schulzeit hab ich es Erfolgreich unterdrückt.
Ich schäme mich immer wenn ich lachen muss.
Ich hasse auch die Form meines Lachens.
Ich komme damit überhaupt nicht klar.
In der Therapie wurde ich nicht verstanden...
Es gibt nichts Schöneres, als mit anderen zu lachen.
Aber ich traue mich nicht aus Angst.

Die Gesellschaft ist so gehässig, und ich Hasse Hassen.
Aber jede gefühlte Emotion wirkt wie verschroben.

Ich habe aber keine Lust auf Therapie zu machen.

Mfg
Fühlendes Herz
 

Ada

Member
Registriert
20. März 2023
Beiträge
233
Oje, dann hättest du mit mir wohl ein echtes Problem.
Ich lache ziemlich gerne. ^^

Das erste Mal das ich gelächelt habe, ist als ich das Licht der Sonne erblickte und ihr direkt ins Auge so sah, so grell sie auch war. Und das zweite Mal war, als ich die klare Nacht sah mit all den Sternen im Himmel. Freude ist eine Wahl. Denn man kann sich entscheiden etwas als faszinierend und fröhlich zu empfinden, man kann sich aber auch dafür entscheiden, dass einem nichts mehr bedeutet und nichts es wert ist sich darüber zu freuen.

Ich selbst entscheide mich aktiv, ob ich mich über etwas freuen kann oder nicht. Und sollte ich mal den Fokus verlieren, was Freude wirklich bedeutet, schaue ich in den Himmel hinauf so wie als Kind. Egal ob bewölkt, stürmisch, klar, Tag oder Nacht, ich bin immer von diesem Anblick fasziniert und diese Faszination bereitet mir Freude und gibt mir ebenfalls Kraft. Als Kind wurde ich mal mit einem richtigen Meteoriten als Anblick belohnt. Er war wunderschön.

Dass du deine Form des Lachens / Lächelns nicht magst, liegt daran, dass du nicht von Herzen lachst und dir auch nicht die Freiheit gönnst von Herzen einfach zu lachen. Ein erzwungenes Lächeln sieht bei niemandem schön aus.
Weder muss man sich schämen zu lachen, noch Angst davor haben. Ganz im Gegenteil. Es ist ein befreiendes Gefühl.
 

Similar threads

Oben Unten