..etwas zu crowley!

Dieses Thema im Forum "Kartenlegen, Orakel, Pendel, Tarot und magisches W" wurde erstellt von TERRANER, 27. April 2003.

  1. TERRANER

    TERRANER New Member

    ein kleiner text,um sich mal ein bild von dem schwachmaten zu machen
    --den übervater aller blassgeschminkten,degenerierten,gelangweilten wohlstandskinder:


    Die Überheblichkeit der Magier

    Zumindest in Analogie zu den cäsarischen Wahnbildern und vollkommen überzogenen Selbstwahrnehmungen kommt es, laut Ulla von Bernus (in Flensburger Hefte 13, "Hexen New Age Okkultismus") bei "mausgrauen Magiern" häufig zu irrationalen seelischen Besetzungen: Man kann bei ihnen "eine ungeheure Todesangst" wahrnehmen. "Viele haben eine irrsinnige Todesangst. Ich kenne diese Todesangst direkt aus Zusammenkünften mit diesen Magiern. Auch Aleister Crowley hatte ungeheure Todesangst". Da kann "bei diesen Menschen irgendetwas nicht stimmen".


    Crowley, der "ein schwarzer Magier gewesen ist" (eben das bezweifelt der Magier Olaf Thorbrügge), betrieb merkwürdige Praktiken. Er war einer, der zwischen "schwarz und tiefgrau hin- und herpendelte". Er hatte diese spezielle "Überheblichkeit von Magiern", er "wollte sich zu dem Herrn der Welt emporschwingen". So überschätzte er seine okkulten Fähigkeiten, indem er in chaotischen Kulten versuchte, Erdgeister; Naturkräfte wie "Pan" zu beschwören. Als er das mit einem Freund zusammen zurückgezogen versuchte, wurde es nach einer Nacht den Gefährten der Beiden unheimlich........

    Anm. Mod:

    Weiterlesen bitte hier:

    http://www.egoisten.de/magie/scharlachrote_frau.htm

    @Terraner: Schonmal in die Boardregeln geschaut??

    Lazarus



    ..und tschüss

     
     
  2. TERRANER

    TERRANER New Member

    jetzt habe ich es.


    danke für den hinweis.




    ps:mad:lazarus >ich bin dir aber im weiteren sinne nicht zu nahe getreten?
     
  3. kahunaburger

    kahunaburger New Member

    WAS SOLL DAS ????????????

    :evil:
     
  4. sillyLilly

    sillyLilly New Member

    :lol: Ist dir jemand auf den CrowleySchlips getreten ? :wink:

    Namaste
    Lilly
     
  5. dimbo

    dimbo New Member

    Projektion?

    :lol:

    dimbo.
     
  6. kahunaburger

    kahunaburger New Member

    caps lock hat gehängt ;o)

    und ich trage keine schlipse!
     
  7. adsurb

    adsurb New Member

    Wer sowas schreibt hat bestimmt mal ein Buch von Crowley in der Hand gehabt und verspürte dann den Drang ihn schlecht zu machen, um nicht zugeben zu müssen, dass er selbst nicht intelligent genug ist, etwas damit anfangen zu können... :p
     
  8. Choronzon

    Choronzon New Member

    :? Hallo...
    Also,ich finde das "Thema"..sehr :idea:
    merkwürdig?

    333
     
  9. DOIDSCH

    DOIDSCH New Member

    LOL

    Diese A-u-f-k-l-ä-r-e-r -- süß --.
     
  10. DOIDSCH

    DOIDSCH New Member

  11. kahunaburger

    kahunaburger New Member

    @ Terraner: dieser michael eggert das bist aber nicht du, oder ???
     
  12. Wolwerin

    Wolwerin New Member

    Wolt ihr euch hier beleidigen oder Diskutieren?
     
  13. Garou

    Garou New Member

    also, ich mag den crowley nicht. ist für mich das typische bild des g'spinnerten, gottlosen magiers, der mit kräften jenseits seiner kontrolle gespielt hat.... andererseits hatte er auch was von nem rockstar :lol:
    warum der gute so viele fans hat, kann ich mir eigentlich nicht erklären, außer dadurch, daß die zersetzung sämtlicher regeln schon immer sehr anziehend auf faulpelze (und das sind die meisten menschen) gewirkt hat.
    hab ein bißchen was über ihn gelesen und finde ihn eher pubertär als erleuchtet. aber soooooo sehr interessiert mich crowley auch nicht.... kann also durchaus sein, daß ich aus mangel an informationen falsch liege :wink:

    schreibt was!
     
  14. Leviathan

    Leviathan New Member

    ja, würde mich interessieren ob hier überhaupt jemand das wirre geschreibsel crowleys verstanden hat. ich hatte mal sein buch des gesetzes in der hand, aber ich konnt ehrlich gesagt nix damit anfangen.

    seine lebens-geschichte ist auf jeden fall viel interessanter als seine ergüsse.
     
  15. Garou

    Garou New Member

    die frage ist, nicht nur bei crowley: wie findet man heraus, ob man etwas wirklich verstanden hat? vielleicht ist man ja irrtümern aufgesessen....
     
  16. Sentinel

    Sentinel New Member

    An alle ernsthaft Crowley Interessierten:

    Ich empfehle die gute und authentische Biographie "Das Tier 666" von John Symmonds. Dieser Herr hat die Bibliothek Crowley's inklusive der persönlichen Aufzeichnungen geerbt und hat wirklich einiges zusagen.
    Jedoch dokumentiert er eigentlich nur und erlaubt sich nur selten eine persönliche Anmerkung (die manchmal weit unter die Gürtellinie gehen :lol: ). Wenn man etwas über Crowley's Leben und seine "Karriere", sowie magische Praxis wissen möchte ist dieses Buch absolute Pflichlektüre, wenn auch harter und anspruchsvoller Stoff.

    Ich persönlich halte Crowley für ein Genie, zwar auch für ein krankes Arschloch, aber das waren ja die meisten. Er hat in der Magierszene und auch in seinem gesellschaftlichen Umfeld mächtig für Furore gesorgt und war schon damals weltbekannt, wenn auch nicht dem Kalikumpel von nebenan. Er hat magisch einiges erreicht (s. Biographie: Die Beschwoerung von Choronzon (@ Choronzon :lol: ), ihr packt euch weg, ich verspreche es euch :lol: ) und auch mit den ganz großen, sprich der Spitze der Pyramide verkehrt. Ich weiss nicht ob ich ihn lieben oder hassen soll, vielleicht sogar dafür auslachen, dass er sich mit den stärksten Mächten eingelassen hat, seht wo er gelandet ist.
    Er hat aber auch selbst gesagt, dass man ihn eines Tages verehren wird und das er eine neue Ära der Magie begründet, welche sich erst im Wassermannzeitalter zu voller größe aufbäumt. Schaut euch unsere Gesellschaft an, überall Drogen, Gewalt, Sex, SadoMaso, Verrohung,......

    "Nichts ist wahr, alles ist erlaubt. Tu was du willst soll sein das ganze Gesetz!" (Liber Legis, Aleister Crowley)

    Da hat er ja wohl recht gehabt.
     
  17. Gestreift

    Gestreift New Member

    Dem was Sentinel über die Biographie des Autors John Symonds schreibt, kann ich überwiegend zustimmen. Ich fand es aber nicht hart, das Buch zu lesen. Da finde ich die Autobiographie "Confessions" echt zäher.

    Ich habe ebenfalls eine sehr gespaltene Meinung über Crowley. Manchmal denke ich er war so eine Art Genie. Aber es kommt mir auch so vor, als ob er einfach nur an Größenwahn gelitten hat.

    Das Crowley Satanist war, glaube ich nicht. Hier ist noch ein Zitat, was mich sehr nachdenklich gemacht hat. Es soll sich um einen Rat für die Suchenden handeln. Sagt so etwas jemand, der Satanist ist?:

    • "Nicht für einen Moment würde ich dem Schwächsten raten, zurückzukehren, aber ich würde dem Stärksten raten, diese Korrektive anzuwenden: 1. die skeptische oder wissenschaftliche Haltung sowohl in Einstellung als auch in Methode; 2. ein gesundes Leben, so wie es der Athlet und der Forscher verstehen; 3. herzliche menschliche Gemeinschaft, Hingabe an Leben, Arbeit und Aufgabe."

    Was mich persönlich noch sehr interessieren würde ist folgendes:

    Crowley soll mal versucht haben, den großen Gott Pan zu beschwören. Ich glaube das war in Paris. Dabei soll etwas schief gegangen sein. Crowley soll danach nicht mehr so gewesen sein, wie vor dem Ritual. Möglicherweise hat er sich übernommen. Weiß da jemand mehr drüber, oder ist das nur so ein Gerücht?
     
  18. Sentinel

    Sentinel New Member

    War Pan nicht sein Schutzgott, bzw. AIWASS ?

    Die Bemerkung wegen "anspruchsvoll" bezog sich eher auf die zitierten Rituale, welche überwiegend auf Latein sind, was den einen oder anderen sicher stört. 8)
     
  19. Gestreift

    Gestreift New Member

    @ Sentinel

    Also wenn ich da nichts verwechsele, dann ist Pan jemand anderes.

    Aiwass scheint definitiv sein Schutzengel gewesen zu sein. Welche Lebensform er als Pan angesehen hat, ist mir fast gänzlich schleierhaft. Es gibt Hinweise, dass es sich um den griechischen Gott handelt. Aber der taucht ja in vielen Gestalten auf bzw. hat viele Inkarnationen.

    Die Beschwörung von Choronzon ist übrigens wirklich ganz lustig. Habe die vorhin nochmal gelesen. Nur die Stelle, wo Neuburg mit dem magischen Dolch auf ihn einstechen muss, fand ich nicht so spassig.

    Latein ist absolut nicht mein Ding. Da ich kein Latein kann, lese ich über so etwas mit großem Genuss hinweg.
     
  20. Woppadaq

    Woppadaq New Member

    Interessant, der Text.

    Nur - warum zeigt das Hintergrundbild zum Thema das Rider-Waite-Tarot und nicht das Aleister-Crowley-Thot-Tarot, welches ich weitaus interessanter finde ?

    Zumal man sich da mal einen gewissen Eindruck von der künstlerischen Aussage Crowleys machen könnte.

    Ich persönlich halte Crowley, nach Lesen dieser Lebensgeschichte, für einen überzeugten Egoisten - mit dafür typischen Folgeerscheinungen.

    !
     

Diese Seite empfehlen