Aleister Crowley-Vater des Satanismus

Dieses Thema im Forum "Magie, Kraft der Gedanken, Okkultismus" wurde erstellt von Anonymous, 4. Juni 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aleister Crowley soll der Vater aller Satanisten sein.
    1945, zwei Jahre vor seinem Tod, traf er Ron Hubbard, der die Arbeit an seiner Scientology-Sekte nach seinem Kriegsdienst wieder aufnahm.

    Was hatten Hubbard und Crowley gemeinsam?
    Ist das Grundmuster der Scientology auf Crowleys krankem Gedankengut aufgebaut?

    www.geocities.com/Tokyo/Teahouse/6538/Crowley.html
     
  2. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    naja, ganz frisch war crowley wohl nicht... aber genie und wahnsinn liegen nun mal nahe zusammen... :)

    allerdings haben crowley und die scientologie nicht viel gemeinsam.
    is vielleicht so, als würde man einen apfelbaum mit einer marmeladenfirma vergleichen....

    grüsse
    das zauberweib
     
  3. kND

    kND New Member

    Crowley ist schon Wahnsinnig gewesen aber guy hast schon mal ein buch gelesen? ich habe mit leyla viele und lese grade das buch "das buch der gesetze" Lyber Al vel LEGIS und verglichen mit der BIBEL DES KING JAMES die von euch sicherlich keiner kennt.... kommen viele gleichnisse zusammen.....

    . Ron Hubbard wurde am 13.3.1911 in Tilden, Nebraska, geboren.
    In den dreissiger Jahren begann er die Grundlagenforschung in einem Gebiet,
    welches später als Dianetik und Scientology bekannt wurde. Hubbard bezeichnete
    es auch als Grundlagenforschung zur "Bestimmung des dynamischen Prinzips des
    Daseins - der Identifikation des Lebens als etwas von der Materie Unabhängigem".

    Er ging davon aus, dass der Mensch fähig sein sollte, das Problem des
    menschlichen Verstandes zu lösen.

    Eine Prophezeiung des Buddha besagt, dass 2.500 Jahre nach ihm der Maitreya sein
    Werk vollenden würde:

    Er käme im Westen zur Welt.
    Er kommt zu einer Zeit wenn die Religiösität der Menschen zu schwinden
    beginnt, wenn die Welt gefährdet ist und sich in Aufruhr befindet.
    Es wird goldene oder rote Haare haben.
    Er wird das Werk von Gautama Buddha beenden und ein neues, goldenes Zeitalter
    für die Menschen herbeiführen indem er allen Menschen das Erreichen von
    geistiger Freiheit ermöglicht.

    Viele (seiner Anhänger) sehen in Hubbard diesen Maitreya.

    Aber dies naja ob das so stimmt ist in Frage gestellt aber Hubbard und Crowley sind auf eine Art gleich! Sie verstanden bewusst zu denken ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sind halt alles kranke Typen.
     
  5. kND

    kND New Member

    GUY so krank sind die nicht ;-)
     
  6. Omnibrain

    Omnibrain New Member

    ich würde eher sagen sie sind anders.. krank finde ich immer eine ziemlich blödsinnige bezeihnung... vielleicht würden mich auch viele als krank bezeichenen.. ich würde sagen anders, einzigartig, extravagant... und ein fünkchen krank.... :lol:

    crowley hielt sich übrigens für die reinkarnation von eliphas levi... und charles manson hielt sich für die reinkarnation von crowley... (der war vielleicht doch etwas krank...;) )

    hab mal sone kurze biographie von crowley gelesen... der hat mal, um eine höhere stufe zu erreichen, einen frosch ans kreuz genagelt und den später gegessen... freakig war er ja schon...
     
  7. kND

    kND New Member

    ja ;-) er war halt anders ;-)
     
  8. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    anders.. ja, das triffts gut :)
     
  9. kND

    kND New Member

    NUIT,HADIT und Ra-Hoor-Khuit

    Liber AL vel LEGIS

    habe ich nun gelesen und verstanden ;-)

    geiles buch........

    ja er war anderes, aber er war nicht für den satanismus in diesem sinne ;-)

    naja schwer nun dies zu erklären
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Scientologen und der ganze andere Sektenquatsch ist totaler Humbug, aber leider auch sehr gefährlich.

    Müssen Menschen denn immer jemand haben, an den sie glauben müssen und der sie vom rechten Weg abbringt?

    Satansanhänger und Konsorten sind krank. Eine andere Bezeichnung gibt es dafür nicht.
     
  11. kND

    kND New Member

    Das ist Deine Meinung!
     
  12. Vlad Tepes

    Vlad Tepes New Member

    Hm,
    der Satanismus reicht aber tiefer abwärts, so 18tes Jahrhundet. Da haben sich die ertsen "Sekten" und Orden gebildet. Z.B. der "Ordo Templi Orientalis", weiß net genau, ob der Name jetzt stimmt. Jedenfalls waren die Anfänge in England und Frankreich. Ich lese das mal nach und poste den Text dann morgen Abend. Ist allerdings in Englisch. Übersetzen kostet 5 EURO [​IMG]

    Grüße
     
  13. kND

    kND New Member

    der OTO orden..... ein bekannter ist in diesen orden gewesen! ;-)
     
  14. Choronzon

    Choronzon New Member

    8) Hallo.
    Ich wollte ja eigentlich nix dazu sagen.
    Aber kennt denn hier wirklich niemand den Unterschied zwischen Satanismus und schwarzer Magie?
    Ergo,also was hatte der selige Aleister mit Satanismus zu tun?

    mfg. Cho :roll: :evil:
     
  15. kND

    kND New Member

    er hat nichts damit zu tun gehabt, denn das einzigste ziel was er hatte war doch die rettung der menschheit oder nicht.... also ist dies doch nicht satanistsch.......
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    @knd

    Ja, das ist meine Meinung. Bin kein Freund von Sekten.

    Wie hälst Du denn von Sekten?
     
  17. Omnibrain

    Omnibrain New Member

    mit satanismus wie ihn die medien oder so sehen hatte er bestimmt nichts zu tun (friedhofsschändungen, katzen und kinder essen und so halt ;) ) aber mit dem satanimus an sich hat er schon einiges zu tun! er ist afaik der "erfinder" des keinen-gott-ausser-sich-selbst-habens!

    außerdem nannte er sich "das große biest 666", was ja doch ein klein wenig satanistisch klingt... zusammen mit seinem vorbild eliphas levi hat er auf jeden fall einiges zum heutigen (wirklichen!!!!) satansimus beigetragen! (z.b. auch das gedrehte pentagramm!)

    zum thema sekten denke ich aber das man da nicht verallgemeinern sollte, eine sekte ist ja nur eine abspaltung von einer religion... so wie wir sekten heute allgemein sehen müßte man in meinem augen auch die christlichen kirchen dazupacken, wo man auch geld bezahlt und ein oberhaupt einem im prinzip alles bestimmen darf! und wenn ich an manche konsevative denke gibt es auch die klassische gehirnwäsche!
     
  18. Vlad Tepes

    Vlad Tepes New Member

    1666: der Erfinder des Trapezoides Francois Mansart stirbt
    die zwei gallischen Tussen Jeanne-Marie Bouvier (genannt Madame Guyon)
    und Catherine Deshayes (genannt La Voisin) veranstalten die erste
    "kommerzielle "schwarze Messe"

    mitte 18tes Jahrhundert: der Engländer Franices Deshwood gründet den Hellfire-Club
    (Motto: satanism-for-fun-and-games)
    mitte 19tes Jahrhundert: ein gewisser McGregor
    gründet den "Mathers Hermetic Order of the golden Dawn"
    und später wurde der "Order of the Silver Star" von Aleister Crowley gegründet

    Der "Ordo Temli Orientis" war Crowles pendant zu der 1902 gegründeten , deutschen, gleichnamigen Sekte.
     
  19. black stone

    black stone New Member

    Crowley war ein Künstler. Sein Satanismus war eher infantil, er hat stets Engel für seine Arbeit gerufen.Lest mal 666dasTier Leben und Magick von Aleister Crowley, amüsant und "farbenfroh".The golden Dawn hatte eher illuminierte höhere Thaumarturgie im Sinn als purer Satanismus.
    Nein mit Attributen wie Licht, Wissen und ein höheres Ziel.
     
  20. kND

    kND New Member

    im O.T.O orden ist mein kollege gewesen...


    und ich habe alle bücher von crowley sogar welche die es nie in deutschland gab sogar eine interview cd von ihm limmitiert 500stk, aber die originalen sind am besten handbücher...
     

Diese Seite empfehlen