Aktuelles
Esoterikerforum.de

Willkommen auf unserer kleinen Seite - registriere Dich doch kostenlos als Mitglied! Damit kannst Du dann an Diskussionen teilnehmen und Kontakt mit anderen Usern aufnehmen!

Tarot Karten

Was denkst du über Tarot?

  • kann sein, dass was dran ist

    Stimmen: 0 0,0%
  • ich hab mir noch keine Gedanken darüber gemacht

    Stimmen: 0 0,0%
  • es funktioniert bei mir nicht

    Stimmen: 0 0,0%
  • ich kann bestätigen, dass die Karten oft - immer Recht behalten

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    388

Bloody2k

New Member
Registriert
29. April 2003
Beiträge
12
Ort
Bernburg
Hallo Leutz,
seit etwa 6 Jahren beschäftige ich mich hin und wieder mit Tarot Karten. Ich bin weit davon entfernt die Bedeutung aller Karten auswendig zu können aber dazu kann man ja nachschlagen.

Aber eine Sache finde ich immer und immer wieder verblüffend...die Dinger funktionieren wirklich...oder ist alles nur Einbildung?

Ist etwas dran oder alles nur Humbuk??

Wenn jemand unter euch ist, der sich damit gut auskennt, würden mich seine Erfahrungen interessieren. Wenn du Tipps hast...immer her damit!!!

LG
euer Bloody2k
 

Killuminati

New Member
Registriert
2. Juli 2002
Beiträge
14
Ort
hier
hm...also tipps hab ich nich, ich kann nur sagen , dass ich beängstigend zutreffende resultate erhalte....es funktioniert, wenn du mich fragst!
 

Bloody2k

New Member
Registriert
29. April 2003
Beiträge
12
Ort
Bernburg
Genau so würde ich es auch ausdrücken...es ist oft beängstigent mit welcher chirurgischen Präzision die Karten Voraussagungen treffen 8O
 

adsurb

New Member
Registriert
5. April 2003
Beiträge
6
Zum Tarot habe ich bisher keinen Bezug gehabt, ich finde es aber dennoch nicht uninteressant.

Wie bei allem was zu Vorhersage oder Deutung genutzt werden kann, denke ich, ist vermutlich auch ein großes Stück Interpretation dabei.
Mit Beweisen ist das auch hier soeine Sache. Selektive Wahrnehmung kann zu einer gefährlichen Sache werden, wenn man sich ihrer nicht bewusst ist. Genau wie es keine "wirklichen" Beweise für das sogenannte Paranormale gibt, gibt es auch keine dagegen... nur Meinungen...
Solange man sich nicht übertrieben reinsteigert wüsste ich nichts, was dagegen spricht. Allerdings scheint es gerade in diesem Forum einige Zeitgenossen zu geben, die dieses Reinsteigern, vor allem in Verschwörungstheorien, als Hobby betreiben.

Die Motivation mich mit solchen Dingen zu beschäftigen, liegt bei mir eher darin, dass man es zu einer recht abgefahrenen Form des Spielens machen kann.
 

Pelikan

New Member
Registriert
27. August 2003
Beiträge
15
Ich lege manchmal oder eher ganz selten Tarot Karten.Aber wenn ich sie mal benutze dann erhalte ich ziemlich zutreffende Resultate.

Ich hab da ne eigene Theorie:

Wenn man seine Karten vorgelegt bekommt und der/die jenige dir dann sagt was es bedeutet,bemüht man sich im Unterbewusstsein es genauso zu tun.Oder wenn es etwas schlechtes war dann bemüht man sich es anders zu tun,oder es gar zu verhindern.
Deshalb erhalten wir meistens so zutreffende Ergebnisse bei Tarot-Karten.

Was haltet ihr von meiner Theorie?
 

Bloody2k

New Member
Registriert
29. April 2003
Beiträge
12
Ort
Bernburg
Na ja bei deiner Theorie kann das Unterbewußtsein ja unabhänig vom Bewußtsein Entscheidungen treffen. Ich finde diese Vorstellung beängstigend!!!

Ich will damit keineswegs sagen, dass du im Unrecht mit deiner Theorie bist.

Was ist eigentlich das Unterbewußtsein...ein Bewußtsein, welches sich unserem Bewußtsein entzieht??? Aufgrund von automatisierten Prozessen z.B. wie das automatisierte kuppeln beim Schalten der Gänge im Auto???

Bei den Tarotkarten habe ich mehrere Theorien.

1. Die Karten werden zufällig gezogen und unsere Ängste und Hoffnungen manifestieren sich in unserer Deutung.

2. Das Unterbewußtsein kann wirklich irgendwie die Karten selektieren die sich dann zu unserer, hofentlich objektiven, Deutung zusammenfügt.
 

adsurb

New Member
Registriert
5. April 2003
Beiträge
6
Das Unbewusste trifft ständig Entscheidungen.

Das Unterbewusstsein zu definieren ist nicht einfach. Es enthält alle Denkprozesse, die eben nicht Bewusst ablaufen. Schalten beim Autofahren gehört vermutlich eher ins Vorbewusste, das ist der Teil des Bewusstseins, dessen Inhalt man sich mit mehr oder weniger Aufwand jederzeit ins Bewusstsein rufen kann.
Nach Freud wird das Unbewusste vor allem durch die Triebe gesteuert, diese Theorie ist allerdings umstritten. Es gibt inzwischen einige, allesamt sehr plausibel klingende, Theorien dazu.

Klar ist, dass ein sehr Großer Teil der Denkprozesse im Unbewussten ablaufen, diese können sogar denen die bewusst ablauifen komplett widersprechen.
 

Tesla.N

New Member
Registriert
8. Oktober 2002
Beiträge
13
Ort
Kärnten
guten abend,

tarot karten ist einer von vielen möglichkeiten für einen einblick in die "Zukunft".

hab mich kurze zeit mit karten legen beschäftigt, bin aber auf das Ergebnis gekommen, dass für sich selbst leichtere und klarere wege gibt, um etwas über die zukunft zu erfahren.

und für andere personen lege ich ungern. den warum sollte ich mehr über sie wissen, als sie über sich selbst.

bewusstes, hoffendes und überlegtes handeln erleichtert einen blick in das Passierende.

und karten auswendig lernen bringt nicht viel. es ist ungefähr gleich wie beim runen legen. es gibt grundbedeutungen aber den rest muss/kann jeder für sich selbst deuten.

heal isöm
 

Bloody2k

New Member
Registriert
29. April 2003
Beiträge
12
Ort
Bernburg
und für andere personen lege ich ungern. den warum sollte ich mehr über sie wissen, als sie über sich selbst.

Na ja wenn ich für jemanden anders die Karten lege, dann kann die betreffende Person ja trotzdem diese Sache wissen nur will ich sie erfahren...damit weiß ich ja nicht mehr als sie selbst.

Bsp.: Ich vermute meine Freundin geht fremd....ich befrage die Karten und Ergebnis X Y kommt raus, dann weiß ich ja nicht mehr als sie, sie weiß ja ob sie es tut oder nicht.
 

PMSmonster

New Member
Registriert
10. Juni 2002
Beiträge
22
Ort
Mülheim an der Ruhr
Huuhuu

Also ich habe dazu in einem ähnlichen Tread schon mal was geschrieben.

Ich denke das die Karten das zeigen was das Unterbewusstsein hören will, daher das man das bestätigt bekommt was man eigentlich schon weiss, nur nicht bewusst.

Ich habe auch erschreckende sachen erlebt. Eine gute Freundin von mir legte mir die Karten (dato kannten wir uns nicht so intensive) und sie erzählte mir meine ganze Vergangenheit in einzelheiten.
Ich habe die Karten selber gelegt, sie hat sie mir nur gedeutet.

Ich rate auch davon ab die Karten zu oft zu legen. Sie sollen ein kleiner Weg hinweiser sein, keine Pflastersteine durchs leben.
Ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen will.

Ich habe übrigens die Karten von Corello....ich glaube so heißen sie.
welche habt ihr? ich habe gehört es gibt wahnsinnig tolle Tarokarten.

Monster
 

Laurin

New Member
Registriert
10. April 2002
Beiträge
28
nun, ich habe mir von einem früheren freund es folgendermaßpen erklären lassen......er legt anderen die karten....und sagt selbst, dass die leute die zu ihm kommen, sich im grunde schon lange mit der gestellten frage beschäftigt haben. das kartenlegen ist nur eine art selbstfindung, ein klar werden über die meinung, die man sich insgeheim bereits gebildet hat, aber noch nicht wagt, in klare gedanken zu fassen. macnhmal ist die sinnvolle entscheidung halt die schwerere....hierbei unterstützen karten.


die entscheidung triffst immer noch du selbst, und niemand sonsst


laurin
 

Pelikan

New Member
Registriert
27. August 2003
Beiträge
15
Ich habe auch erschreckende sachen erlebt. Eine gute Freundin von mir legte mir die Karten (dato kannten wir uns nicht so intensive) und sie erzählte mir meine ganze Vergangenheit in einzelheiten.

Also sooo extrem wie bei PMSMonster war´s bei mir nicht.Jedoch wurde mir ziemlich viel aus der Zukunft erzählt was teilwiese (betonung auf teilweise) stimmt bzw. stimmte.
Jedoch möchte ich auf meine Theorie zurückgreifen:
Wenn ich nicht gewusst hätte das dies und jenes passieren würde hätte ich womöglich vieles anders gemacht.
 

Bloody2k

New Member
Registriert
29. April 2003
Beiträge
12
Ort
Bernburg
@PMSmonster

Ich habe wie schon erwähnt die Crowley Tarotkarten. Die Bilder sind einfach genial und unglaublich aussagekräftig.

Sie spiegeln alles in surealistischer Weise wieder....ein Genuß beim betrachten...auch nach soooo vielen Jahren mit den Karten entdeckt man immer wieder neue Symbole.

Respekt Mr. A. Crowley!
 

BrettonWoods

New Member
Registriert
5. Juni 2003
Beiträge
2
Ort
Hamburg
@PMSmonster

http://www.meaus.com/dali-tarot-karten.htm

taro-dali.jpg
 

Beskania

New Member
Registriert
14. August 2002
Beiträge
27
Ort
An der Weser
Ich benutze auch die Crowley Karten. Diese wurden aber nicht von ihm selber gemalt, sondern von Frida Harris, allerdings nach seinen Vorgaben.

Habe mir auch mal die Wesens-, Persönlichkeits- und Jahreskarte ausgerechnet. Bei allen dreien, kam der Hohepriester! Kann nur leider nichts mitanfangen. Kann mir vielleicht jemand sagen was das zu bedeuten hat? Bin leider noch ein Anfänger.

Frohe Weihnachten euch allen, Beskania
 

julia

New Member
Registriert
26. Dezember 2003
Beiträge
9
Laurin schrieb:
nun, ich habe mir von einem früheren freund es folgendermaßpen erklären lassen......er legt anderen die karten....und sagt selbst, dass die leute die zu ihm kommen, sich im grunde schon lange mit der gestellten frage beschäftigt haben. das kartenlegen ist nur eine art selbstfindung, ein klar werden über die meinung, die man sich insgeheim bereits gebildet hat, aber noch nicht wagt, in klare gedanken zu fassen. macnhmal ist die sinnvolle entscheidung halt die schwerere....hierbei unterstützen karten.


die entscheidung triffst immer noch du selbst, und niemand sonsst


laurin

soh sehe ich das auch.
Ein guter Bekannter vin mir hat mir in schwierigen Lebenslagen auch die Karten gelegt.Mir hat das geholfen verschieden (lösungs)wege aufzuzeigen und zu bedenken.
wie gesagt, die letztendliche entscheidng liegt an einem selbst
 
Oben Unten