Aktuelles
Esoterikerforum.de

Willkommen auf unserer kleinen Seite - registriere Dich doch kostenlos als Mitglied! Damit kannst Du dann an Diskussionen teilnehmen und Kontakt mit anderen Usern aufnehmen!

Astralreise???

Kremhild

New Member
Registriert
19. Februar 2012
Beiträge
5
Ort
Deutschland
Hallo Zusammen, eröffne hier einfach ein neues Thema... :) Ich habe hier ein paar Fragen zum Astralreisen. Momentan beschäftigt mich dieses Thema sehr. Ich suche auch dauernd im Internet nach Berichten, Erfahrungen usw. Man liest ja nicht nur Positives - wobei mich das schon sehr verwundert hat. Konnte mir bisher nichts Negatives im Astralreisen vorstellen. Meine Fragen nun: Kann man Astralreisen auch unbewusst, also im Schlaf erleben? Wenn ja, dann hab ich das best. schon erlebt... Können einem wirklich Dämonen begegnen? Oder gar der Teufel? Kann man evtl. nicht mehr in seinen Körper zurück? Bin ich dann im Wachkoma? Wie muss ich mir eine Astralreise eigentlich genau vorstellen? Was erlebt ihr dabei? Wie fühlt ihr euch? Wenn ich es unbewusst schon erlebt habe, dann wären die Gefahren ja eig. noch grösser gewesen, oder? Weil ich ja nicht genau wusste was ich mache? Was kann ich alles machen beim Astralreisen? Trifft man auch andere Menschen, die nachher auch wissen, was man in der Zeit gemacht hat/Zusammen erlebt hat? Wie finde ich diesen Freund, der mich scheinbar begleitet? Ist das mein Schutzengel? Wenn ich astral unterwegs bin, dann in dieser Welt? Also, kann ich z.B. bei meinen Nachbarn in der Wohnung "rumgucken"? Ich weiss, Fragen über Fragen.... die ich auch schon Gegoogelt habe - aber nie richtige Antworten, die mir sinnig vorkamen gefunden. Bestimmt tauchen auch noch andere Fragen auf! Momentan sind das aber die Wichtigsten für mich! Bedanke mich für alle Antworten! Bin sehr sehr gespannt!!!!
 

Lameth²

New Member
Registriert
19. April 2012
Beiträge
5
AW: Astralreise???

Ich habe im Thread über bzw. unter dir von FREIGESIT_beseelt mal eine Post gemacht, wie es mir ergangen ist.
 

Kremhild

New Member
Registriert
19. Februar 2012
Beiträge
5
Ort
Deutschland
AW: Astralreise???

Danke! Hab es gerade gelesen. Hört sich sehr interessant an! Ob ich mutig genug sein werde? Mal sehn... Erstmal muss ich versuchen, zu entspannen. Das ist für mich ein Fremdwort. Wenn ich versuch zu entspannen, schlaf ich ein. Und wenn es dann ma klappen würde, weiss ich nicht, ob ich nicht doch vlt. zu viel Angst davor habe. Würde es unglaublich gern mal erleben...
 

Lameth²

New Member
Registriert
19. April 2012
Beiträge
5
AW: Astralreise???

Hallo Kremhild. Wenn Du konzentriert deine "Affirmation" im Geiste aufsagst, solltest Du eigentlich wach bleiben. Manchmal kostet es ein bißchen Überwindung, ein und das selbe immer wieder aufzusagen. Aber es erfüllt seinen Zweck. Und zwar, 1. Ein Schutzschild gegen andere Gedanken (die in Worte gefasst sind), die dich ablenken könnten; 2. Du kannst deinen Geiste hinter dieser Affirmation ruhen lassen, da ein und die selbe Affirmation eine sehr geringen Aufwand hat. 3. Dein Geist bleibt wach, weil immer wenn Du in Richtung Schlaf gezogen wirst, konzentriest Du Dich ein bißchen mehr auf deine Worte (Affirmation wie "Ich möchte bitte eine außerkörperliche Erfahrung). Ich versuche es nochmal anders zu beschreiben: Wenn Du Dich abend vor dem Schlafengehen hinlegst, gerade, Hände entlang des Körpers, Handflächen evtl. auf der Bettmatratze, und Du deine Augen schließt wird es dunkel. Dann fange ich normalerweise mit der Affirmation an: Ich sage im Geiste immer wieder meinen Spruch auf. Nach einer Zeit, visualisiere ich den Spruch vor meinen auf, der sich immer wieder von links nach rechts aufbaut "ICH MÖCHTE BITTE EINE AUßERKÖRPERLICHE ERFAHRUNG". Nach einer Weile wird es für mich immer leichter (es kostet meinen Geist immer weniger Anstrengung ihn aufzusagen und zu visualisieren). Diese freie Energie nutze ich um meinen Geist zu konzentrieren (während die Affirmation weiter läuft und sie einen weiteren Zweck erfüllt, nämlich der Umgebung durch Gedanken mitzuteilen, dass Du aus deinem Körper austreten möchtest). Die Konzentration bringt Dich dazu, dass Deine Sinne schärfer werden, als Du es Dir erträumen kannst. So scharf, bist Du Wellen schwingen hören kannst, dein Körper Schwingungen spüren kann. Ich weiß leider nicht genau was diese Schwingungen sind (müsste ich mal wieder recherchieren, aber ich denke, bis dorthin ist die heutige Wissenschaft leider noch nicht, aber ich weiß, dass es Ansätze gibt). Evtl. ein Echo oder gar eine Antowrt deiner ausgesandten Gedanken, dass Du deinen Körper verlassen möchtest. Bei mir wurden diese Schwingungen immer lauter. Aber ich bin (beim zweiten Mal) einfach ruhig liegen geblieben und mein Geist ruhte ganz und gar still und gespitzt in meinem Körper als ich plötzlich neben meinem Körper lag. Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffentlich schreiben wir mal. Bis bald, Jannes
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Astralreise???

Hallöchen, ich finde es super, hier sowas zu finden. Ein Forum bzgl solcher Themen, Menschen die mit mir darüber kommunizieren, evtl bzw hören sie mich an. Das ist viel wert! Könnte etwas viel werden, ich hoffe ihr seid interessiert. ( Es ist ein Roman, sorry)




Bei mir erschließt sich so einiges. Mache Energiearbeit etc..dadurch wird vieles aufgewühlt, meine Körper scheinbar sehr belastet, so dass ich in andere Welten geschleudert werde. Heute habe ich mich direkt mal mit dem Thema Astralwelt befasst.


Diese Nacht hatte ich einen ekelhaften "Traum". Muss aber auch die Belastung erläutern.


Gestern hatte ich ein Treffen mit meinem Ex, der aber Freundin und Kind hat. Er ist von meiner Person immer noch nicht abgeneigt. Da ich momentan etwas allein bin, hab ich mich mit ihm getroffen. Ich merk ja nun auch seine dunklen Schwingungen und seine Rollen die er spielt immer bewusster, weil ich selbst bewusster werde.


So bin ich gestern in einen Konflikt gekommen. Konnte nicht schlafen und war mir sicher, dass es kein nächstes Treffen geben wird, aber da war noch 'ne andere Instanz, das Begehren, welches mich doch dahin führen möchte! Mein Gewissen sagt, "ich hab keine Lust niederen Motiven zu folgen".


Jedenfalls konnte ich nicht einschlafen, war aber ziemlich zentriert, also bin ich auf andere Art "eingeschlafen". Das hatte ich übrigens das erste Mal sehr bewusst als ich anfing Esoterikbüchern zu lesen. Ich bin so ein Kandidat, dass ich die Dinge gern übertreibe, dadurch entsteht ganz viel Druck, psychische Belastung, die mich dann auf diese Ebene katapultiert. Wobei ich sagen muss, dass ich als Kind(wenn ich krank war) und Teenie(Drogenrausch, extreme Nervenleiden durch Liebeskummer) einige reale "Geisterträume" hatte, also auch durch Extremsituationen.


Na jedenfalls war ich wach, obwohl ich geschlafen hab und da bin ich wieder auf dieser Ebene gelandet. (Im Grunde ist das nur eine Warnung gewesen, nicht den triebhaften Weg zu gehen. Wenn ich diesen Weg gehe und gegen mein Gewissen handel, lande ich in dieser finsteren Welt, so sahen die Wesen jedenfalls aus.) Hexenartige dunkle Geister, richtig fürchterlich. Das ist quasi die Schneide auf der ich mich befinde in Konfliktsituationen und dadurch öffnet sich die Schneide also die Astralwelt, die ja die Ebene ist zwischen psychischer und physischer Welt.


Außerdem hab ich grad eine Phase durchgemacht, wo ich alle Kontakte aus der Vergangenheit aufgelöst hab, weil sie mir schaden. Ich kann halt in Menschen reinschauen und sehe genau, was für eine Instanz/Rolle spricht. Ich habe nichts gegen Unvollkommenheit. Es soll nicht ausgrenzend wirken, aber ich muss ja doch zusehen, dass ich glücklich werde und Menschen haben nun mal verschiedene Lebensweisheiten und verschiedene Neigungen, sodass meine mit deren völlig auseinanderklafft und sich abstößt!


Ich sehe ganz genau die Rollen in Menschen und sehe auch, wenn ein dunkles Wesen spricht. Das kann ich bei mir auch sehen, wenn ich in den Spiegel schaue, durch mein drittes Auge oder wenn ich im Dunkeln in den Spiegel schaue, dann auch! Oder wenn ich mich im Kreis drehe, stehen bleibe und dann in den Spiegel schaue, sehe ich das auch. Ich hab auch schon ein helles Wesen gesehen beim Meditieren.


Ich schweife grad ab...sorry.


Ich war diese Nacht("Im Schlaf") bei einer alten Freundin(drogensüchtig) in der Wohnung. In der Wohnung waren ziemlich dunkle Wesen, ihr Hund war auch da. Sie war angespannt und hat aggressiv auf mich reagiert und der Hund naja...Zombihund. Eigentlich war es nicht Sie, sondern Geister in ihr und dem Hund, die sie entstellen. Ich hab mit ihr überhaupt nichts mehr zu tun. Das wundert mich. Alles war miteinander vermischt. Es war so als wenn ich in Kontakt mit dunklen Geistern gegangen bin, die scheinbar in den Menschen leben. Also dass mir nachts gezeigt wird, was mir eigentlich klar ist, ich aber nicht glauben möchte, weil es mir Angst macht, manchmal. Ich habe keine Luft mehr bekommen. Ich wollte schreien, aber es ging nicht, also bin ich wach geworden und ich hab gebetet um Schutz.


Naja, wenn man da selbst drin ist, versteht man wie grauenhaft das sein kann.
Das war alles ganz real.


Mir war jedenfalls klar, dass das Erkenntnis war! Ich treffe mich nicht mehr mit dem Ex und ich weiß auch, warum ich die Kontakte nicht pflege und warum mir schlecht wird, wenn ich einiges mit solchen Leuten zusammen bin. Mir wird irgendwann richtig übel, weil ich Instinkte runterschlucke, also nicht wahrnehmen will, was ist und mir den Magen verderbe und dann muss ich kotzen...es wird dann so schlimm, dass ich den Kontakt zwanghaft abbrechen muss, dabei hab ich immer versucht, es aufrecht zu erhalten, weil ich die Leute auch lieb hab. Ich werde dann immer wütender und bösartiger bei diesen Freundschaften! Und das ist überhaupt nicht mein Stil..viel zu anstrengend.


Das sind dunkle Wesen. Jeder hat welche in sich drin.


Ich weiß, dass das ziemlich verrückt klingt. Aber ich kämpfe nicht mehr dagegen an und lass mir den Stempel auch nicht aufdrücken. Klar bin ich auch gestört, aber das liegt wohl im menschlichen Bewusst oder Unterbewusstsein. Mir ist aufgefallen, wenn ich als "Normaler" leben will, dass mich das nicht glücklich macht.


Zu den Astralwelten etc habe ich heute gelesen, dass es helle und dunkle Wesen gibt und ich weiß auch, wenn man sich bewusst spirituell ausrichtet, dass der Grad sehr schmal ist, welchen Weg man gehen kann bzw. zu gehen hat. Da fallen einige Vergnügungen weg, die schaden, weil sie dunkle Energien anziehen, wie zB Rumfi...en mit verschiedenen Partnern, also nur triebhaftes Verhalten, Alkohol, Drogen etc..auch Fleisch hat schwere Energien..na alles sowas..


Ich möchte dazu sagen, dass ich traumatische Erlebnisse vom Säuglingsalter an hatte(Plutonisch wie ich erfahren hab). Die Alpträume haben aufgehört als ich mich meinem Innenleben mehr zugewendet habe und auch Selbstheilung anwende. Diese dunklen Träume, was definitiv in diese dunkle Astralebene führt, habe ich zB wenn ich Sex hatte, oder jemand neues kennen lerne, der scheinbar nicht gut ist bzw keine schönen Absichten hegt, jedenfalls nicht grad an meiner Person sondern eher an meinem Körper als Gut interessiert ist, auch weibliche Personen, Chefs, Kollegen, es gibt genug Menschen.


Wenn ich Instinkte unterdrücke, meiner Intuition nicht vertraue, ob bei Männern oder bei Frauen, wird es so dramatisch, dass ich Angstzustände bekomme, die ich nicht mehr verleugnen kann. Ich komme also in diese Gefühle rein und gelange in das kollektiv Dunkle, was für die Ängste und Abnormitäten aller Menschen spricht. In der heutigen Nacht(im Schlaf) habe ich mich mit jemanden unterhalten, weil ich Wesen gesehen hab, die man sich vorstellen muss, wie in Horrorfilmen. Das sind Gedankenformern die erschaffen wurden von Menschen und ich meinte, "wie krank so ein Hirn sein muss, welches sich Horrofilme ausdenkt und dass dieses kranke Hirn solche Wesen erzeugt und diese Wesen trifft man unter anderem in der Astralebene/kollektives Unbewusstes inkl. meiner/unserer Psychosen"!


Wichtig zu erwähnen ist: alle Erkenntnisse habe ich später bestätigt bekommen, durch Schriften. Alle Ahnungen konnte ich durch Nachforschen zusammen fügen. Sowie zB Krankheitsbilder mit Astrologie und Archetypen Gottheiten verknüpfen. Krankheitsbilder im negativen Sinne- sind es nur für Menschen, die andere lahmlegen wollen nützlich!


weiter zum Hauptthema..


Hier mein schönstes Erlebnis: um die Sache mal aufzuhellen. Das ist übrigens das einzige, was mich dazu animiert, weiter zu machen in dem Bereich, weil ich sonst echt Angst hätte mich zu verfangen, weil ich viel Ungelöstes in mir hab, zumindest weiß ich das
(jeder Mensch hat genug Traumata ;))


Es war wieder so, dass ich Kontakt zu einem Mann hergestellt hab. Ich komme immer mehr an diese Wunden heran, was auch belastend ist und mit Ver-und Entwirrungen einhergeht. Ich hatte geträumt, dass ich auf meinem Bett lag, schlafen wollte, einen enormen Druck verspürt habe in meiner Brust, den ich wirklich gespürt hab. Die Träume sind ja echt. (Ich habe meine Faust geballt, so hatte dieser junge Mann das mal symbolisch für uns auf einem Foto,) und sie auf meine Brust gedrückt, in der Mitte, wo auch das Herzchakra ist. Ich hatte Angst, weil ich in einer anderen Welt war, dadurch zog sich alles zusammen, sodass ich fast keine Luft mehr bekam. Ich wollte um Hilfe schreien, aber konnte nicht, weil es so eng wurde in der Brust, dann wurde ich wach, wie immer bei diesem Gefühl. (Da liegen ziemlich viel Blockaden im Herzchakra, was man dann als Druck und Schmerz spürt. Früher aus Liebeskummer wäre ich fast mal erstickt, wie ich dann verstand, was es damit auf sich hatte) (der junge Mann, war ein wichtiges Stück in meinem Leben. Mit ihm hatte ich fürchterlich viel gelitten, aber ich schien es zu brauchen, um da rein zukommen.)


In der nächsten Nacht kam die Fortsetzung in einem sogenannten "Alp/Angst-traum". Ich hatte wieder dieses Gefühl in der Brust aus Angst vor den Wesen und dann, jetzt kommt der Hammer(ich dachte ich spinne und erst da wusste ich, es gibt Gott also Engel und Lichtwesen...(wusste ich vorher nur aus Büchern, nicht selbst erfahren!)kam eine Stimme aus dem Herzen(wo der Druck und Schmerz war, welcher sich dann öffnete ins Jenseits?)..ich konnte leider nicht alles verstehen, aber es war so, dass ich diesmal vor diesem Unbekannten/Chaos nicht weggelaufen bin, sondern ich hab mich in dieses Gefühl hineinfallen lassen, um sie hören zu können. Es war dieses Gefühl, was ich früher hatte beim Kiffen(Ich nehme übrigens schon lange keine Drogen mehr) oder wenn ich einschlafe, wenn ich kurz vorm Abnippeln bin, dann falle ich in die Mitte, in das Herz rein, als wenn es raumlos ist, aber weil ich Angst habe, keinen Halt zu finden, weil da NICHTS? ist, werde ich wach bzw nicke ich wieder auf, halte mich in meinem Körper fest.


Da war es jedoch so, dass ich mich in dieses Gefühl von Leere und Druck hab hineinfallen lassen und hörte sagen, "du kannst/schaffst das, das weiß ich". (Also in die unbekannte Welt hineinzugehen) Den Anfang hab ich nicht verstanden. Die Stimme, klang wie Gold, als wenn jemand auf einer Triangel spielt in anderen Sphären, ganz sauber wie ein Engel. Ich bin dann "aufgewacht", hab gepumpt und konnte das gar nicht fassen. Ich war mir nicht sicher, ob das jetzt stimmt oder nicht...war das Gott, war das ein Engel? Ich wusste, ohne drüber nachzudenken, es war ein Engel, mein geistiger Führer.


Ich will ehrlich gesagt nicht in die dunkle Welt. Ich fühle mich noch zu haltlos, aber ich weiß, dass ich da durch muss, um zu "was auch immer" zu kommen..
durch diese dunklen morastigen Ebenen, diese krassen Gefühle, die ich fast nicht aushalte, um in die "Lichtwelt" zu gelangen. Aber ohne Lösung der Probleme, also Wunden, die sich in Angst zeigen, ohne mir diese Wesen, die sich darum gebildet haben und sich in der Astralebene "freundlich" mit anderen unterhalten und sich mit ihnen verbinden, (mir und anderen das Leben schwer machen wollen,) also ohne das anzunehmen und dem mutig entgegen zu treten, werde ich wohl nicht höher kommen.


Ich spüre deutlich, dass ich geführt werde und dass es eine andere Welt gibt. Nach der heutigen Nacht weiß ich, dass diese Alpträume, eine Reise in die Astralwelt sind! Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich weiß auch, wie schädlich es ist, sich viel mit dunklen Wesen zu beschäftigen, deswegen reiße ich Kontakte ein, die mir das Gefühl geben, dass dort dolle diese zB Suchtseelen leben, weil ich davon gedanklich nicht mehr wegkomme. Deswegen möchte ich Kontakte mit erwachten Menschen, die diese Ausrichtung haben. Ich weiß, dass ich noch etwas haltlos bin und mir einige abraten könnten, mich in diesem Gebiet zu bewegen, eben weil Menschen der Meinung sind, man müsse gewisse Voraussetzungen haben, um solche "Wanderungen" zu machen oder man müsse ein "Normaler" sein bla bla...

Ganz ehrlich, ich will es selbst nicht richtig, aber das scheint wohl mein Weg zu sein.


Ich bin hier kein Esoterikfreak, der sich täglich Karten legt und zu den Engeln betet(wobei ich regelmäßig bete :-D). Mir liegt einfach viel daran, harmonische Beziehungen zu Menschen aufzubauen, die auch geistige Schönheit anstreben und an Tiefe interessiert sind. Ich dachte oft, voller Leid, weil ich exrem feinfühlig bin, halt intuitiv.."anders"-wie meine Familie sagt, dass es solche Menschen nicht gibt! Mich hat man als krank abgestempelt. Ich hab aber doch Hilfe bekommen von spirituellen Lehrerinnen. Nun weiß ich, dass meinem Körper Substanzen fehlen, ein gewisses materielles Repertoire ist kaum vorhanden. Deshalb halte ich mich davon fern, aber ich schätze mal, wenn die Substanz aufgebaut ist, ich genug Blut etc in meinem Körper habe, dann hab ich die Kraft und wer weiß wohin Gott mich führt.

Ach und übrigens, ich hielt Gott für eine Illusion, später für autogenes Training, jetzt weiß ich es ist wahr.
 

WSchamane

Gesperrter Benutzer
Registriert
26. August 2012
Beiträge
69
Ort
Magdeburg
AW: Astralreise???

Hallo Zusammen, eröffne hier einfach ein neues Thema... :) Ich habe hier ein paar Fragen zum Astralreisen. Momentan beschäftigt mich dieses Thema sehr. Ich suche auch dauernd im Internet nach Berichten, Erfahrungen usw. Man liest ja nicht nur Positives - wobei mich das schon sehr verwundert hat. Konnte mir bisher nichts Negatives im Astralreisen vorstellen. Meine Fragen nun: Kann man Astralreisen auch unbewusst, also im Schlaf erleben?
Du darfst noch nicht denn die Grönländer die schon 33.3*3 Billiarden Jahre machen gehen sehr selten auf Astral so alt sind eure Seelen Kein Mensch geht in Schlaf auf Astral denn der Schlaf wird gebrauch um sich auszuruhen. Auch die Schutzengel schafen 2 Stunden am Tag und sichern sich gegenseitig ab.
Wenn ja, dann hab ich das best. schon erlebt... Können einem wirklich Dämonen begegnen? Oder gar der Teufel?
Jein denn die Dämönchen bleiben bei ihren Seelen sie heißen Asta und Manon. Jein deshalb wer die Schutzengel versteht kann auch mit den Dämönchen reden und der Teufel die Geschichte ist schon wie oben so alt.
Kann man evtl. nicht mehr in seinen Körper zurück?
Wenn du raus bist und 26 Stunden überschreitest bist du Tod und dann gibt es kein zurück und das ist frech das man dich mitgenommen hat ist eine Straftat.

Bin ich dann im Wachkoma?
Das ist was anderes und eine medizinische Frage und zu unfangreich. Da haben Ärzte sogar ihre Proleme mit nach einer Op ein Ja reicht nicht hin man muss die Augen aufmachen und die Herrschaften lassen einen Bürger in Stich. Mir passiert nur weil alle Menschen manipuliert sind Sie begreifen nicht das ein Bürger nicht manipuliert ist.
Wie muss ich mir eine Astralreise eigentlich genau vorstellen? Was erlebt ihr dabei? Wie fühlt ihr euch? Wenn ich es unbewusst schon erlebt habe, dann wären die Gefahren ja eig. noch grösser gewesen, oder? Weil ich ja nicht genau wusste was ich mache? Was kann ich alles machen beim Astralreisen?
Müsstest doch das wissen du warst Opa lacht und Opa kann nur mit wenn er sich versteckt. Wir Bürger können nur gehen wenn wir aus den Körper gehen mit unserer Seele das heißt wir trennen uns von den Körper. Die Seele ist 200gramm schwer nur das kann genau keiner sagen weil man gar nicht messen kann. Wir die bewüsst gehen weil wir können arbeiten auch um andere Bürger zu helfen. Ist aber nicht meine Arbeit wir mussten uns trennen, denn Schamanen haben ihre Aufgaben. Und ich habe auch einen Sohn der auch sehr Aktiv ist Kind der neuen Zeit ein Indigo.
Trifft man auch andere Menschen, die nachher auch wissen, was man in der Zeit gemacht hat/Zusammen erlebt hat?
Das ist die Frage wie offen ist der Mensch wir konnten auch Dummheiten machen nur wir sind ein Seelenpaar.
Wie finde ich diesen Freund, der mich scheinbar begleitet? Ist das mein Schutzengel?
Ja bei dir ist Oma momentan da. das ist in jeder Familie geregelt. Bei mir ist das so lustig da schaut jeder mal rein.
Wenn ich astral unterwegs bin, dann in dieser Welt?
Ja es gibt keine andere Welt.
Also, kann ich z.B. bei meinen Nachbarn in der Wohnung "rumgucken"?
Ja aber willst du das? Denn das ist ab und zu frech wenn der Nachbar Dummheiten macht guckt man nicht zu.
Ich weiss, Fragen über Fragen.... die ich auch schon Gegoogelt habe - aber nie richtige Antworten, die mir sinnig vorkamen gefunden. Bestimmt tauchen auch noch andere Fragen auf! Momentan sind das aber die Wichtigsten für mich! Bedanke mich für alle Antworten! Bin sehr sehr gespannt!!!!

Wie gesagt daran erkennt man einen Chironen393 Leben Oma weiß das nicht wann du Richter warst und Erzengel Raphael sagt ist genug von da, wenn du wissen willst bekommst du das aber auf privaten Wege.
 
Similar threads
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
S Astralreise - Rest Risko Vorhanden??? Meditation, Spiritualität, Religion 2

Similar threads

Oben Unten